Vogelpark Niendorf

Ich habe ja schon fast ein schlechtes Gewissen so schleppend zu posten…

 

Heut bekommt Ihr 3 meiner Lieblingsbilder aus dem Vogelpark in Niendorf. Dieser ist wirklich eine Reise wert.
Wer also mal an der Ostsee ist und Lust auf etwas Abwechslung vom Strand hat ist hier mit Sicherheit 2h gut aufgehoben. Ich frage mich wie die das machen, dass die Vögel nicht abhauen…
Tolle Motive bietet der Park auf jeden Fall. Das veröffentlichen der Bilder muss genehmigt werden. Ich hoffe Ihr werdet diesen Post überhaupt jemals lesen 🙂

schaut auch mal rein unter www.vogelpark-niendorf.de

 

Habt noch ein tolles Wochenende!

 

700 Jahre Tonenburg

Guten Abend allerseits,

eigentlich schlafe ich um diese Zeit, doch heute nicht, ich habe Lust zu bloggen.
Am Wochenende besuchte – ich trotz des miesen Wetters – die Tonenburg in Albaxen. Ein Ort der mir nicht neu war, jedoch sollten 700 Jahre dieser Burg an der Weser gefeiert werden. Ihr kennt das ja… Kamera eingepackt los gehts.

Mein Ziel war um ehrlich zu sein die Freyschar zu Bokenrode, eine Schaukampftruppe aus der Gegend mit dem ein oder anderen mir bekannten Gesicht. Als alter Schwert und Rüstungsfan genau mein Ding 🙂
Bevor ich das Gelände erreicht hatte war ich bereits inklusive Kamera geduscht… Gott schütze den Erfinder der Wetterfesten Objektive und Bodys.

Während des nächsten Schauers übte ich mich im Armbrstschießen, hiervon gibt es leider kein Foto, ich musste ja Armbrust statt Fotos schießen. Logisch. Warum tat ich das während des Regens? Ganz einfach, der Stand hatte ein Dach 🙂 Ausserdem machts Spaß.
Es gab natürlich vieles zu entdecken, vom Spanferkel, über Schmied und Bogner bis hin zu vielen Liebevollen Bespaßungen aus alter Zeit. Wer sowas noch nicht kennt sollte unbedingt mal einen Mittelaltermarkt besuchen… Klasse Sache.

Bevor ich jetzt aber doch ins Bett gehe gibt es noch ein paar Fotos. Enjoy! Und nicht vergessen auch hier mal zu klicken http://www.freyschar-zu-bokenrode.de/

 

Mal wieder raus…

Was macht man Samstag bei schönem Wetter? Richtig: Kamera umgeschnallt und ab nach draussen ins Grün 🙂

Die Natur gibt in der Regel einiges her zum Fotografieren, man muss es nur finden. Eigentlich war ich auf der Jagd nach Echsen, doch gefunden habe ich… Seht selbst… einen Stapel Steine irgendwo im Nirgendwo.
Genießt das schöne Wetter.

 

The Big Dan Company

Ein alter Freund und Musik-Kamerad kontaktierte mich bezüglich ein paar Fotos für sein jüngstes Projekt.

Viel zu viel Zeit war mal wieder seit dem letzten Shooting vergangen, also nix wie los. Geplant war das ganze eigentlich schon etwas eher, aber die Gesundheit wollte nicht mitspielen und so war es gestern Abend soweit.

 

Daniel wird mit seiner kräftigen Stimme zu hochwertigen Playbacks Oldies singen und auf den verschiedensten Veranstaltungen seinen Beitrag leisten. Damit das Medienpaket – neben guten Tonaufnahmen – passt, mussten also auch Bilder her, die zu Ihm und zur Musik passen.
Die Anzahl cooler  Locations ist in der Region Höxter ja leider auch nicht ganz so unübersichtlich, dennoch: Ein Rockmusiker soll nicht nach „Naturprojekt“ oder „zu brav“. Es darf gern authentisch und etwas roh sein.

Warum also nicht die gute alte Industrie ins Spiel bringen? Etwas Rost, ein Paar Türen… Asphalt und abgeblätterte Farbe erschienen mir richtig. Aber nicht zuviel davon… So alt wie seine Musik sieht er nu auch nicht aus 😛

 

Ich wünsche Ihm alles Gute und vor allem viel Spaß bei seinem Neustart!

 

Viel Spaß beim gucken! Lasst gern ’nen Text da.

http://www.big-dan.de/

https://www.facebook.com/big-dan-company

 

Paintball Video

Guten Abend zusammen,

 

im Zuge meiner letzten Neuanschaffung, der Qumox SJ4000 –  Gibt es nun ein kleines Video vom Besuch in der Paintballhalle Stadtoldendorf.

Die Cam ist ein Go Pro Clon, also eine Actioncam für schmales Geld. Die Lichtbedingungen in der Halle waren mehr als kritisch, aber seht selbst.

Schaut auch mal auf paintball-stadtoldendorf.de vorbei.

Viel Spaß!!

 

 

Biete Rostlaube, suche Traumauto

Guten Abend zusammen,

mein erster Beitrag im neuen Jahr wird recht kurz werden. Ich habe derzeit einiges um die Ohren und bekomme nicht wirklich den Kopf zum schreiben frei.
Ich möchte euch auch nur auf eine besondere Folge der Sendung „Biete Rostlaube, suche Traumauto“ hinweisen.

KLICK

Die Jungs und Mädels von Kuya Lu begleiten mich ja nun schon länger musikalisch, fotografisch und freundschaftlich und ich durfte auch des öfteren in den Genuß der Rostlaube kommen, welche wir (supatrict) uns oft für Gigs geborgt hatten.

Bis das der TÜV uns scheidet.

In dem Sinne: RIP lieber Bandbus!! Du warst uns immer ein guter Begleiter!

 

Also, kauft die CD!! Ich mein… EINSCHALTEN!! 1.2.2015

 

Merry Christmas

So ihr lieben,
heut ist der dritte Advent und nächste Woche gibts endlich Geschenke. Meins gibt es schon heut. Kritik ist erwünscht, aber seid nicht zu hart mit mir. Es ist meine erste musikalische Arbeit für die Öffentlichkeit.

Eigentlich mach ich mir nicht sonderlich viel aus Weihnachten, aber Dinge ändern sich manchmal eben. In dem Sinne eine schöne Weihnachtszeit!

 

Offtopic – Stahlzeit

Guten Morgen,

Anfang des Jahres hatte ich Karten für Stahlzeit organisiert. Die Herren Rammstein selbst gehen ja nicht auf Tour, man hat ja keine Wahl 🙂
Dank dieses Internets konnte man sich im Vorfeld natürlich einen Einblick verschaffen was die Jungs so bringen würden. Ich wollte mir jedoch nicht die Überraschungen kaputt machen und beließ es bei einem kurzen Soundcheck auf Youtube.

Gestern war es dann soweit. Die Beverunger Stadthalle war mir ja bekannt… Aber Pyrotechnik? Indoor? Okey… Ich glaube das mitschleifen der DSLR hätte sich hier wirklich gelohnt, sofern ich überhaupt bei so unerwartet vielen Besuchern einen Platz zum Fotografieren gefunden hätte.

Der Bühnenaufbau war mit Liebe gestaltet und am Original angelehnt. Natürlich nicht so groß, aber es ist ja auch mal schön die Dinge aus der Nähe zu sehen.
Das erste was mir auffiel waren die zwei Kemper Profiling Amps auf der Bühne: man spielt Live scheinbar immer mehr digitale Geschichten… ich war skeptisch. Man muss vorweg natürlich der Fainesshalber sagen, dass wir von Rammstein reden, einer Band die musikalisch wirklich fit ist und gesanglich extrem markant. Betrachtet mein Urteil daher nicht als negativ, denn schlecht war es auf gar keinen Fall. Im Gegenteil!

Die Jungs eröffneten mit „Reise Reise“: Das erste was mir auffiel (außer der höllischen Lautstärke) war der etwas matschige Gitarrensound. Ich mache hierfür einfach mal die Kemper Amps verantwortlich… Es geht eben nichts über Röhre in Sound und Straffheit 🙂 Aber ich nehme an, dass ist den Nichtgitarristen (und das waren sicher nicht Wenige) überhaupt nicht aufgefallen. Was musikalisch sonst passiert ist möchte ich gar nicht näher ausführen, ich bin ja nicht die Muckerpolizei 🙂 Aber wie gesagt, was Rammstein musikalisch vorlegen ist ja auch nicht immer Kindergarten. Erstaunt war ich von der Stimme des Heli Reissenweber, der nicht nur akustisch, sondern auch optisch sehr nah am Till Lindemann ist.
Ich möchte auch gar nicht zuviel verraten, außer das man ordentlich in die Trick, Kostüm und Pyrokiste gegriffen hat.

Fazit:

Wer Rammstein sehen möchte, sollte das unbedingt tun 🙂 Stahlzeit sind mit über zwei Stunden Vollgas und liebevoll gestalteter  Show sicher eine abwechslungsreiche Bereicherung auf jeder Eventliste, die man durchaus gut besuchen kann! Guckt’s euch selber an, vergesst Helene Fischer, aber nicht die Oropax!!

In dem Sinne ein wundervolles Wochenende.

 

Zoo am Meer

Wie versprochen schreibe ich ein paar Zeilen zu meinem Besuch im „Zoo am Meer“ in Bremerhaven

Das Gelände und die Gehege befinden sich in einer Steinkulisse, durch die sich ein charmanter Rundweg schlängelt. Als erstes fiel mir das Schild hinter der Kasse auf, welches den ausdrücklichen Wunsch äusserte: „Veröffentlichung von Fotos nur mit schriftlicher Genehmigung der Zooleitung“.
Mir war etwas unwohl, war ich mit meinem sehr auffälligen 70-200 2.8 auf der D800 doch sehr professionell ausgerüstet. Fragen gab es jedoch keine.

Der Zoo beherbergt vieles was Wasser und Land so zu bieten haben. Vom Schimpansen über Puma, Otter und diversen Vogelarten bis hin zu den Wasserbewohnern, Robben, Seehund, Seelöwe, Seebär, Pinguine und ein ganzes Aquarium gefüllt mit kleinen Wundern aus dem Wasser.

Aber ich möchte nicht alles verraten.
Erschien mir das Restaurant mit seiner Currywurst für 6,50€ doch etwas teuer, erwies sich der Rest doch als angenehme Überraschung. Die Becken der Wasserbewohner konnten von oben frei und unten durch Glas beschaut werden.

Wer Bremerhaven besucht, 1-2h Zeit und die nötigen 8€ mitbringt sollte sich den Besuch gönnen.

Viel Spaß und herzlichen Dank an die Zooleitung für die Erlaubnis meine Bilder zu zeigen.

 

Slalom – Flugfeld Reuschenberg

Hallo Welt,

nur zufällig bin ich heute über den Termin auf Facebook gestolpert und beschloss entsprechend spontan das Event aufzusuchen. Ich hatte ja bereits über das Bergrennen auf Klein0r berichtet und beim Besuch des Events festgestellt, dass die Gemeinde des Motorsports hier doch recht stark vertreten ist.
Also ab auf den Berg. Diesmal auch kein Gejammer über ein fehlendes Tele. Mein Equipment für den Tag. 70-200 2.8 und meine D800.

Ich muss gestehen, dass ich mehr erwartet hatte. Das Event war nicht sonderlich stark besucht, allerdings soll morgen auch noch etwas stattfinden. Vielleicht versammelt man sich ja lieber am Wochenende… Heute war es überschaubar. Dennoch kann ich euch 3 neue Fotos zeigen und ich komm beim nächsten mal gern wieder vorbei.