Category Archives: Fotografie

 

700 Jahre Tonenburg

Guten Abend allerseits,

eigentlich schlafe ich um diese Zeit, doch heute nicht, ich habe Lust zu bloggen.
Am Wochenende besuchte – ich trotz des miesen Wetters – die Tonenburg in Albaxen. Ein Ort der mir nicht neu war, jedoch sollten 700 Jahre dieser Burg an der Weser gefeiert werden. Ihr kennt das ja… Kamera eingepackt los gehts.

Mein Ziel war um ehrlich zu sein die Freyschar zu Bokenrode, eine Schaukampftruppe aus der Gegend mit dem ein oder anderen mir bekannten Gesicht. Als alter Schwert und Rüstungsfan genau mein Ding 🙂
Bevor ich das Gelände erreicht hatte war ich bereits inklusive Kamera geduscht… Gott schütze den Erfinder der Wetterfesten Objektive und Bodys.

Während des nächsten Schauers übte ich mich im Armbrstschießen, hiervon gibt es leider kein Foto, ich musste ja Armbrust statt Fotos schießen. Logisch. Warum tat ich das während des Regens? Ganz einfach, der Stand hatte ein Dach 🙂 Ausserdem machts Spaß.
Es gab natürlich vieles zu entdecken, vom Spanferkel, über Schmied und Bogner bis hin zu vielen Liebevollen Bespaßungen aus alter Zeit. Wer sowas noch nicht kennt sollte unbedingt mal einen Mittelaltermarkt besuchen… Klasse Sache.

Bevor ich jetzt aber doch ins Bett gehe gibt es noch ein paar Fotos. Enjoy! Und nicht vergessen auch hier mal zu klicken http://www.freyschar-zu-bokenrode.de/

 

Konzertfotografie – Bilderupdate

Neuer Tag neuer Beitrag 🙂

vermutlich werde ich diese Masse nicht halten können, aber ich werde mein Bestes geben. Erstmal sei gesagt, dass ich die Bildergalerie im Bereich Fotografie erweitert habe. Ab sofort gibt es dort auch Konzertfotos.
Konzertfotografie ist derzeit meine liebste Form der Fotografie. Warum? Ich mag das Zusammenspiel von Farbigem Licht vor einer Bühnenkulisse auf der Menschen so viel Emotion ausdrücken wie fast nirgendwo anders. Diese Bilder sind oftmals sehr Stimmungsreflektierend und Ausdrucksstark.

Natürlich brauch man neben ISO starkem Equipment, einer Lichtstarken Linse und ggf. auch einen Blitz, aber auch etwas Glück gehört dazu. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein lautet das Motto. Sicheres Handling mit der Kamera ist hierfür natürlich Voraussetzung.

Ich selbst habe mir immer gewünscht, dass bei den Supatrict Konzerten fähige Fotografen vor Ort sind, leider war das aber nicht oft der Fall.
Und so zog ich hinaus um der Welt ein besserer Fotograf zu sein… Nein natürlich nicht. Ich möchte nicht besser sein als irgendwer. Ich möchte, dass wenn ein Künstler eine gute Show abliefert, diese in der Reportage auch als gute Show zu erkennen ist.

Viel Spaß beim knipsen 🙂